Revierfahrer (m/w) gesucht - Sicherheit (Servicefahrer/in)
Ab 26.11.2018, 3 Stellen in Vollzeit, Nachtarbeit, Schicht(Unbefristetes Arbeitsverhältnis)
Ort: Halle (Saale), und Umgebung, Sachsen-Anhalt, Deutschland
04571 Rötha, Espenhain, Sachsen, Deutschland
Leipzig, Sachsen, Deutschland
Angebot aufrufen

  Logo Ring der Arbeitsvermittler e.V.
Mitglied im Ring der Arbeitsvermittler e.V.



Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) nach SGB III § 45 und SGB II § 16

Der Probestatus des seit 2002 angewandten Vermittlungsgutscheines wird seit 2012 aufgehoben. Die bisherige Befristung wird abgelöst von einer unbefristeten gesetzlichen Neuregelung. Der Vermittlungsgutschein wird abgelöst vom Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein, gültig ab 01.04.2012.



Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein kann bei der Agentur für Arbeit, den kommunalen Jobcentern, u.a … unter Angabe Ihrer Kundennummer telefonisch oder auch schriftlich beantragt werden.  Anspruchsberechtigt sind Sie als ALG-I-Empfänger nach   s p ä t e s t e n s   6 Wochen Arbeitslosigkeit. Für Arbeitslosengeld-II-Empfänger bleibt es eine Ermessenssache, bitte fragen Sie beim zuständigen Jobcenter nach.



Private Arbeitsvermittler, die für einen Gutscheininhaber tätig werden, sind verpflichtet einen Vermittlungsvertrag nach dem Sozialgesetzbuch (§ 45, SGB III) den Arbeitssuchenden auszuhändigen. Dieser Vermittlungsvertrag muss von beiden Vertragspartnern unterzeichnet werden. Erst dann kann die aktive Arbeitssuche beginnen.

Was ist ein Arbeitszeugnis?

In einem Arbeitszeugnis, in Österreich auch Dienstzeugnis, beurteilt der Arbeitgeber die Arbeitsleistung einschließlich der Qualifikation und das dienstliche Verhalten des Arbeitnehmers, wenn dieser das Unternehmen verlässt (Endzeugnis). Wenn das Arbeitsverhältnis nicht beendet ist, aber ein triftiger Grund vorliegt, kann der Arbeitnehmer ein Zwischenzeugnis verlangen, wie etwa beim Wechsel des Vorgesetzten oder bei Versetzung auf einen anderen Arbeitsplatz. Das Arbeitszeugnis ist keine innerbetriebliche Leistungsbeurteilung, sondern eine Referenz im Sinne eines Empfehlungsschreibens.

Deutschland und die Schweiz sind die einzigen Länder in Europa, in denen es einen gesetzlichen Anspruch auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis gibt. Nach der Rechtsprechung muss das Zeugnis wohlwollend formuliert sein, um dem Arbeitnehmer das „berufliche Fortkommen nicht zu erschweren“.

Seite „Arbeitszeugnis“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 16. Februar 2010, 09:02 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Arbeitszeugnis&oldid=70736303 (Abgerufen: 17. Februar 2010, 15:07 UTC)

zum Seitenanfang scrollen | eine Seite zurück | Seite drucken